Mittwoch, 21. Mai 2014

Reihen-Rezension: Delirium, Pandemonium & Requiem

 
 
 

 
Titel: Delirium, Pandemonium & Requiem
Autor: Lauren Oliver 
Verlag: Carlsen
Preis: ca. 18,90€
Seiten: ca. 400
Einband: Hardcover 
 


Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.


 
Die Cover finde ich so Naja, auch wenn ich die Farben der Bücher unter dem Schutzumschlag schrecklich finde (Ok das tut nichts zur Sache aber... ;)). Den Klappentext fand ich ganz gut, aber nichts wo ich dachte, OMG das muss ich sofort Lesen!!! Das erste Buch habe ich relativ schnell durchgelesen, den Zweiten Band eigentlich auch, aber bei dem 3. fehlte mir irgendwie die Motivation. Dabei fand ich ihn auch nicht so schlecht.
Lena und auch Alex fand ich eigentlich ganz Okay, auch wenn ich sein verhalten, Achtung Spoiler: Wenn er im dritten teil wieder da ist wirklich nicht verstehen kann. Ich meine... Hana war mir auch ganz sympathisch. Insgesamt fand ich die Bücher eigentlich ganz gut und den ersten noch am besten, dennoch wird es jedenfalls nicht meine Lieblings reihe werden. Und weil das eine reihe ist und ich mich nicht entscheiden kann, vergebe ich einfach mal zwei Punktzahlen:
 
 

3,5 von 5 Punkte              &               4 von 5 Punkte
 
 

1 Kommentar:

  1. Oh man, den letzten Teil muss ich auch noch DRINGEND lesen! <33

    AntwortenLöschen

Schreibt mir hier gerne Ideen, Vorschläge oder Fragen. Ich werde versuchen sie zu beantworten ;)